Projekt Regenzeit e.V., gewilderter Jaguar, medizinische Hilfe in Bolivien, Plakat zum Projekt Regenzeit

Hilfsprojekt

Vom Tropfen auf den heißen Stein

Von Ilka Sohr und Torsten Roder

Unter dem Palmendach scheint die Luft zu stehen, die Haut ist schweißnass, Myriaden winziger Stechfliegen machen ein Stillhalten zur Qual. Aber wir müssen! Rosa ist gerade mal vier Jahre alt. Ein Falter hat seine Eier ausgerechnet in ihrer Kopfhaut abgelegt. Ihr kleiner Körper bemüht sich den Fremdkörper abzustoßen, so ist an ihrem Hinterkopf bereits ein faustgroßer Abszess gewachsen. Die Mutter hält die Kleine im Arm, während Tim ohne Narkose den ersten Schnitt setzt. Ich fixiere die winzigen Hände, welche immer wieder in Richtung Kopf zucken und murmle beruhigende Worte in allen möglichen Sprachen - medizinische Versorgung im Dschungel.

Der Anfang

All unsere bisherigen Projekte beginnen mit solchen oder ähnlichen Geschichten. Wir, das sind Ilka Sohr und Torsten Roder, die Initiatoren des Projektes Regenzeit e.V..
Nach vierzehn Reisejahren voller Abenteuer und tief greifenden Erlebnissen reifte in uns der Entschluss, nicht mehr nur zu reisen, Expeditionen zu planen, andere Länder und Kulturen kennen zu lernen, sondern auch Hilfe zu leisten. Die Initialzündung hatten wir im März 2004, als wir mit Händlern den Rio Casiquaire (Venezuela) befuhren. Wir wurden Zeugen beim Wildern eines Jaguars und sahen die Mondlandschaften im Indianergebiet, die von Goldsuchern hinterlassen wurden.
Aber nicht nur in Südamerika, sondern auch in Asien standen wir oft den katastrophalen Zuständen in den so genannten Dritte-Welt-Ländern machtlos gegenüber. Gleichzeitig erlebten wir in weiten Teilen eine noch intakte Natur, wie wir sie in Deutschland vergeblich suchen.
Wir wollen einen kleinen Beitrag leisten - wollen den Menschen vor Ort helfen, diese Natur zu erhalten, wollen Alternativen bieten, aufklären und unterstützen!

» Projektbeispiele lesen Sie unter: www.urwaldprojekte.de

Kleine Berge versetzen…

können wir, wie an den aufgeführten Projektbeispielen gezeigt, nur mit Ihrer Hilfe und Unterstützung.

Im Rahmen einer Projektwoche (Projekttag) zum Thema Regenwald, Umweltschutz u. ä. gehen wir direkt an Schulen. Je nach Altersstruktur wählen wir Umfang und inhaltliche Themen des Vortrags. Mit unseren Bildern und Geschichten wollen wir die Schüler zunächst für fremde Kulturen, Menschen und Naturräume wie z. B. den Regenwald begeistern. Im zweiten Teil zeigen wir anhand eigener Erfahrungen, wie gefährdet Flora und Fauna in den Urwäldern Südamerikas trotz aller Bemühungen immer noch sind. Wir erklären, warum wir uns entschlossen haben, nicht mehr nur zu genießen, sondern nach Wegen suchen, etwas gegen die Zerstörung zu tun. Vor mehr als 280 Jugendgruppen und Schulklassen haben wir bereits zu diesem Thema gesprochen.

Aber auch für Firmen, Vereine oder Privatpersonen bieten wir diese Möglichkeit, sich in Form unserer Vorträge zu informieren und unsere Projekte zu unterstützen. Außerdem verstehen wir unsere Themenabende als interessantes und anspruchsvolles Kulturprogramm. Die Regenzeitreihen sind nicht mehr nur Dia-Präsentationen. Vielmehr sind es Erfahrungsberichte, welche authentisch und spannend erzählte Geschichten und grandiose Momentaufnahmen südamerikanischer Lebensart vereinen und versuchen, möglichst viele Menschen zu erreichen und für das weit reichende Themengebiet Regenwald zu sensibilisieren.

Mit Ihrer Hilfe ist aus dem Tropfen auf den heißen Stein ein kleiner Fluss geworden.
Lassen Sie uns auch Berge versetzen.

» Weiterführende Informationen zu den Verfassern finden Sie im Internet unter www.sohr-roder.de
» Detaillierte Projektbeschreibungen lesen Sie unter www.urwaldprojekte.de
» Ausführlich Beschreibungen zu den Projektstandorten lesen sie unter www.madidi.de und www.refugio-jaguarete-rurre.com/
Die Mehrzahl der Seiteninhalte können Sie mehrsprachig abrufen.

Spendenkonto "Projekt Regenzeit e.V."
Kontonummer: 3557006220
Bankleitzahl: 87050000
Der als gemeinnützig anerkannte Verein wird beim Finanzamt Chemnitz-Süd unter der Steuernummer 214/142/03407 K03 geführt und ist berechtigt Spendenquittungen auszustellen.

Danke für Ihre Unterstützung
Herzlichst Ilka Sohr und Torsten Roder